markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Helmstedt Logo
Helmstedt
0 km

Erotikratgeber - Übersicht

Trockene Scheide: Ursachen und Tipps

Trockene Scheide Scheidentrockenheit ist nicht nur beim Sex problematisch.

Die Ovarialinsuffizienz, so der lateinische Fachbegriff für eine trockene Scheide, gehört auch in unserer "aufgeklärten" Zeit zu den Nischenthemen, über die öffentlich nicht gerne gesprochen wird. Trotzdem oder gerade deswegen sei folgend auf Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten hingewiesen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie kommt es zu einer trockenen Scheide?
  2. Symptome
  3. Ursachen
  4. Notwendige Untersuchungen
  5. Was kann helfen?
  6. Scheidentrockenheit & Sex

Wie kommt es zu einer trockenen Scheide?

Die weiblichen Eierstöcke (Ovarien) sind aus diversen Gründen nicht mehr oder nicht mehr ausreichend in der Lage, ihre Aufgaben zu erfüllen. Das Ausreifen der Eizellen zu Fortpflanzungszwecken und die Steuerung des weiblichen Menstruationszyklus gehören wie weitere feminine Prozesse in dieses Spektrum, das nicht mehr ausreichend bedient wird, weil eine Störung im Hypothalamus bzw. der Hypophyse vorliegt oder eine Überwachung bzw. Feineinstellung des Genadolieberins und der beiden Gonadotropine luteinsierenden Hormone und follikelstimulierenden Hormone nicht mehr oder kaum noch stattfindet.

Die Produktion von nicht mehr ausreichend Scheidenflüssigkeit oder ausbleibender Produktion erfolgt bei Vorliegen einer Störung bereits in einem dieser Bereiche. Ab Vorliegen dieser Störung wird von einer Ovarialinsuffizienz / Scheidentrockenheit gesprochen. Abhängig davon, welche Ebene für diese Störung verantwortlich ist, kann zwischen unterschiedlichen Erkrankungen differenziert werden.

Symptome

Symptome trockene Scheide Jucken und Brennen deuten auf eine trockene Scheide hin.

Normalerweise scheidet jede Frau täglich Scheidenflüssigkeit aus, die in der Regel milchig-weiß ist. Diese schützt vor Infektionen und Krankheitserregern. Die Menge der Flüssigkeit variiert von Frau zu Frau, liegt aber zwischen zwei und fünf Gramm. Wird weniger Flüssigkeit produziert und ausgeschieden, handelt es sich um Scheidentrockenheit.

  • Juckreiz
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, evtl. leichte Blutungen
  • Trockenes Gefühl
  • Brennen (auch beim Wasserlassen)
  • Häufige Entzündungen, Infektionen

Wird zu wenig Flüssigkeit produziert, kann die Scheidenflüssigkeit auch keine schützende Funktion mehr einnehmen. Somit ist die Scheide viel anfälliger für Pilzinfektionen oder Entzündungen - Hinweis für Letzteres ist übrigens ein verfärbter Ausfluss.

Die Ursachen für eine trockene Scheide

Ovarialinsuffizienz

Bei Vorliegen einer Ovarialinsuffizienz werden folgende Formen unterschieden:

  • primäre Ovarialinsuffizienz: Bei der primären Form werden ursächlich Eierstöcke, die sich in der Embrionalzeit nicht vollständig ausgebildet haben, genannt. Auch zu wenige Eizellen oder nicht richtig funktionierende Eierstöcke können Verursacher sein. Ebenso Enzymdefekte und Autoimmunerkrankungen.
     
  • sekundäre Ovarialinsuffizienz: Bei der sekundären Ovarialinsuffizienz liegt eine Störung der Hypothalamus- und Hypophysenfunktion vor. Als Ursache kommt eine Schilddrüsenunterfunktion, eine Hypophysengeschwulst und Stress infrage.
     
  • hypothalamische Ovarialinsuffizienz: Für die hypothalamische Ovarialinsuffizienz liegt die Ursache in einer Veränderung im Hypothalamus, wodurch Deine Eierstöcke nicht mehr zur Produktion von Sexualhormonen angeregt werden. Die Produktion des weiblichen Sexualhormons bleibt genauso aus wie die Reifung der Eizellen.
     
  • hypophysäre Ovarialinsuffizienz: Die hypophysäre Ovarialinsuffizienz beruht auf einer Fehlfunktion der Hypophyse. Die Befehle des Hypothalamus für die Eierstöcke werden nicht mehr übersetzt.
     
  • hyperandrogenämischen Ovarialinsuffizienz: Bei der hyperandrogenämischen Ovarialinsuffizienz ist die vermehrte Bildung von Androgenen wahrscheinlich für Deine trockene Scheide verantwortlich. Auch Fehler in der Erbinformation werden angenommen. Eine Enzymstörung in den Nebennierenrinden kann zudem eine vermehrte Produktion männlicher Sexualhormone herbeiführen.
Vagina weiblicher Körper Eine trockene Vagina kann viele Ursachen haben.

Ursachen in der Gebärmutter

Fast immer vorausgehend oder begleitend ist ein unregelmäßiger Menstruationszyklus bis hin zum völligen Versiegen zu benennen. Nicht selten kommt es zu einer geminderten Fruchtbarkeit oder gar Unfruchtbarkeit.

Auch eine Endometriose (gutartige Gewebewucherung an der Gebärmutterschleimhaut) kann die Ursache Deiner Scheidentrockenheit sein.

Weitere Auslöser

Weitere Ursachen sind eine nicht ausreichende Durchblutung, Hormonschwankungen und psychische Probleme. Auch Diabetes, Bluthochdruck und MS sowie Krebs sind als Auslöser zu bedenken. Der Genuss von Nikotin und Alkohol (beides Zellgifte) führt häufig zu einer geminderten Durchblutung und kann sich somit ebenfalls als Faktor für Deine trockene Scheide herausstellen. Zudem kann übertriebene Intimhygiene zu einer trockenen Scheide führen.

Notwendige Untersuchungen für eine zielführende Diagnose

Gespräche zur Klärung Deiner physischen Gesundheit aber besonders auch Deines psychischen Gesamtzustands und eine umfassende körperliche Untersuchung sind eingangs gang und gäbe. Diverse Blutuntersuchungen sowie bildgebende Verfahren und analytische Untersuchungen zur Bestimmung der Erbinformationen schließen sich an. Die Ergebnisse sind Grundlage für die sich anschließende Behandlungsform.

Was kann Dir bei einer trockenen Scheide helfen?

Tampon trockene Scheide Tampons sind bei einer trockenen Scheide tabu.

Viele Hausmittel, teilweise über Generationen weitergegeben, können Dir helfen. Allerdings sollte vorher Dein Gynäkologe abklären, welche Ursachen bei Dir zur Scheidentrockenheit führen. Bewährte Hausmittel sind:

  • Aloe Vera: Die wertvollen Inhaltsstoffe des gepressten (nicht gehäckselten) Aloeverablatts in reinem Saft ohne jegliche Zusätze beruhigt die Schleimhaut.
  • Befeuchtungsgel: Ein hormonfreies Befeuchtungsgel auf Wasserbasis, häufig mit Hyaluronsäure, führt die fehlende Feuchtigkeit zu und kann jederzeit von Dir angewendet werden. Du kannst es auch als Gleitgel benutzen. Es ist auch ideal, wenn Du keine Hormone Deinem Körper zuführen darfst.
  • Zäpfchen bei Östrogenmangel als Ursache (atropische Vaginitis): Östrogenhaltige Zäpfchen gleichen Deinen Hormonmangel aus und versorgen Deine Scheide mit Feuchtigkeit.
  • Essigbad: Übertriebene Scheidenhygiene kann zu Trockenheit führen. Ein Sitzbad mit Apfelessig hilft häufig, das übersäuerte Milieu der Scheide aufzubauen. Diese solltest Du nicht mehr als ein- bis zweimal täglich mit einem PH-neutralen Reinigungsgel durchführen.
  • Tampons sind tabu: Ob Blut oder Feuchtigkeit; Tampons saugen alles auf und führen damit zu noch mehr Trockenheit in Deiner Scheide.
  • Bewegung: Regelmäßige Bewegung regt die Durchblutung an. Je besser diese sich darstellt, umso besser ist auch die Vagina befeuchtet. Also ein kostenloses "Hilfsmittel" für eine Linderung aber auch Vorbeugung.
  • lockere Kleidung aus Naturfasern: Eng sitzende Hosen und synthetische Materialien führen zu einer Ausbreitung von schädlichen Bakterien. Das kann bei Dir zu einer weiteren Schädigung des Scheidenmilieus führen.
  • Chlorwasser meiden: Chlor besitzt austrocknende Eigenschaften und schädigt Deine bereits trockene Scheide zusätzlich.
  • Stressmanagement: Psychische Belastungen sowie Stress und Angst können Deinen gesamten Organismus schädigen. Mit einem gezielten Stressmanagement kannst Du gegensteuern.

Medizinische Hilfe durch den Haus- oder Facharzt

Sollte es trotz der genannten Tipps zu keiner Besserung kommen, suche besser einen Arzt auf. Eine Östrogentherapie unter ärztlicher Aufsicht kann helfen, um den Mangel auszugleichen. Allerdings solltest Du Dich hierbei auf eine Langzeittherapie einstellen. Ebenso kann eine Milchsäurekur (auch in Verbindung mit einer Hormonkur) bewirken, dass sich wieder Milchsäurebakterien ansiedeln und die Flora Deiner Vagina sich stabilisiert und auch wieder regeneriert.

Scheidentrockenheit & Sex

Die zu geringe Befeuchtung der Scheide ist auch beim Sex spürbar. Viele Frauen haben bei trockener Scheide Schmerzen beim Sex, da der fehlende Flüssigkeitsfilm für mehr Reibung sorgt. Normalerweise sollte die Scheide besonders bei sexueller Erregung noch feuchter werden, als sie ohnehin ist. Durch sexuelle Stimulation wird nämlich die Vagina besser durchblutet, was für die Produktion von mehr Feuchtigkeit in der Scheide führt.

Fallen also Stimulation und bessere Durchblutung weg und ist die Scheide ohnehin schon trocken, ist der Sex für die Frau alles andere als ein Genuss. Hier sollte unbedingt zur Gleitcreme gegriffen werden. Wer lieber zu Öl greift, sollte diese niemals in Verbindung mit Kondomen verwenden.

 

Kontaktanzeige kostenlos inserieren

 

  Twittern

Ähnliche Ratgeber

Die neuesten Kontaktanzeigen

Sie gesucht in 06406
Sie gesucht

Welche bestimmende sie gern dominant lässt sich gerne nach ihren Wünschen verwöhnen welche sie traut sich und meldet sich bei mir

06406 Bernburg (Saale)

21.01.2022

Meine Unterwäschebilder nur für dich in 10115
Meine Unterwäschebilder nur für dich

Hey ich möchte mir eine Kleinigkeit dazuverdienen. Wenn du Lust hast schreib mir doch gerne. Ich habe BHs und Schlüpfer für euch die ich auch gerne eine gewisse Zeit für euch trage. Ihr dürft mir auch...

VB

10115 Berlin

21.01.2022

Bj oder Hj für TG in 26506
Bj oder Hj für TG

Wer mag es mir mit dem Mund oder Hand besorgen. Gerne im / am Auto 
Bin 35, sportliche Figur, sauber und diskret

26506 Norden

21.01.2022

Hetero Türke will gebl.... Werden in 30159
Hetero Türke will gebl.... Werden

Hetero Türke will ein Blowjob. Bin Mobil. Raum Hannover. Bin gepflegt. Rasiert. Diskretion bitte. Fast jeden Tag Zeit. 180cm 79kg.... Freut. Mich schon..

30159 Hannover

21.01.2022

TG Treff strausberg Umgebung in 15344
TG Treff strausberg Umgebung

Ich bin M/30 (sehe, aber eher wie 28 aus) und schlank und stehe auf Frauen im Alter von 18 bis 26, die schlank oder sehr schlank sind. Wenn du Lust auf ein schönes Date mit Girlfriendsex, Petting und...

15344 Strausberg

21.01.2022

Bull sucht seine nächste Sklavin in 10245
Bull sucht seine nächste Sklavin

Ich bin 26 in Berlin, sportlich und kann dich demütigen, wie du das vorher nie vorstellen könntest.

Habe bisher 3 Sklavin gehabt und du kannst meine nächste Hündin sein.

Bin immer besuchbar (...

10245 Berlin

21.01.2022

Mehr Kontaktanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Laurent Hamels / Fotolia.com
Bild 2: © SENTELOO / Fotolia.com
Bild 3: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com
Bild 4: © Michal Ludwiczak / Fotolia.com

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.