markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Oberhausen Logo
Oberhausen
0 km

Er sucht Ihn Ratgeber - Übersicht

Die 10 häufigsten Vorurteile gegenüber Schwulen

Schwules Paar Noch bis vor 20 Jahren standen öffentliche Bekundungen von Zuneigung zwischen Schwulen unter Strafe.

Vorurteile sind menschlich, haben mit der Realität allerdings meist wenig gemein. Trotzdem dienen sie dem Gehirn als energiesparendes Modell zur Informationsverarbeitung. Vorurteile sind somit eine Art Übergeneralisierung von Denkprozessen und Einordnungen in Kategorien. Was möglicherweise bei genauerer Hinterfragung in die Schublade mit dem Buchstaben A gehört, landet mal eben im Fach Z. Auch gegenüber Schwulen gibt es eine Reihe von Vorurteilen, die alle nicht stimmen! Diese sind oftmals Grundlage für Homophobie und Schwulenfeindlichkeit. Einige der häufigsten Vorurteile, mit denen Schwule zu kämpfen haben, haben wir hier für Dich zusammengestellt.

1. Homosexualität ist krankhaft

Noch im 20. Jahrhundert endete der Geschlechtsverkehr homosexueller Männer nicht selten im Gefängnis. Das Reichsstrafgesetzbuch von 1871 definierte den sexuellen Akt zwischen Männern als „widernatürliche Unzucht“. Von Psychiatern wie dem einflussreichen Richard von Krafft-Ebing wurde der Sex zwischen Männern als ererbte neuropsychopathische Störung angesehen. Gestützt wurde diese These durch Befragungen seitens Psychologen, in deren Verlauf psychische Probleme der Probanden auffielen. Die untersuchte Stichprobe bestand allerdings nur aus Personen, die sich bereits in psychologischer Betreuung befanden. Wären Heterosexuelle unter gleichen Bedingungen befragt worden, hätten sich die Ergebnisse kaum signifikant unterschieden.

2. Schwule sind pervers

Pervers bedeutet abnorm und widernatürlich. Deine Homosexualität mag nicht der so genannten Norm entsprechen, allerdings gibt es zahlreiche weitere Abweichungen von der Norm: bunt gefärbte Haare, Piercings, Waschzwang oder Klaustrophobie, um nur einige wenige zu nennen. Gerne werden allerdings sexuelle Abweichungen abgewertet, obwohl sie aus dem Bereich der absoluten Privatsphäre stammen. Menschen dagegen mit psychischen Auffälligkeiten, die in der Öffentlichkeit auffallen, werden als merkwürdig angesehen, müssen sich aber seltener gegen Vorurteile wehren. Das gibt zu denken.

3. Homosexualität ist anerzogen

Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Einfluss der Erziehung auf die Entwicklung von Homosexualität nicht vorhanden ist. Auch Jungen, die mit Puppen spielen oder Mädchen, die Autos bevorzugen, können heterosexuell sein – oder eben nicht. Dieses Vorurteil wird gerne von Eltern aufgegriffen, die sich schuldig fühlen. Schöner dagegen wäre, wenn Eltern akzeptieren, dass ihre Kinder sind, wie sie sind.

4. Die erste Berührung unter Freunden macht schwul

Der erste Kuss, die erste intimere Berührung wird nicht selten mit gleichgeschlechtlichen Partnern erlebt. Beste Freunde oder Freundinnen nähern sich an, schmusen miteinander, suchen die Nähe des anderen. Dies ist jedoch ein typisches Verhalten für Jugendliche und kein Hinweis darauf, in welche Richtung die sexuelle Identität verläuft.

5. Schwule sind immer Friseure

Nicht immer, aber auch. Natürlich kann man nicht abstreiten, dass Homosexuelle ein gutes Auge für Schönheit und Ästhetik haben und daher vor allem im Friseur-Handwerk gut aufgehoben sind. Doch sind Schwule nicht immer automatisch Friseure - in welchen Berufen man noch viele Homosexuelle antrifft, erfährst Du in unserem Ratgeber “Gibt es typische Berufe für Schwule?”.

6. Schwule sind nicht Beziehungsfähig

Sprunghaftigkeit innerhalb von Beziehungen wird Schwulen ebenfalls unterstellt. Homosexuelle Beziehungen halten niemals so lange wie Heterosexuelle, wird behauptet. Betrachtet man die Scheidungsrate heterosexueller Paare, fällt unweigerlich auf, wie stark sie in den vergangenen Jahren angestiegen ist. Heterosexualität scheint kein Kriterium zu sein für lang anhaltende Beziehungen und es gibt genügend Beispiele von homosexuellen Paaren, die für immer zusammenbleiben.

7. Schwulen geht es immer nur um Sex

Die Libido Homosexueller ist nicht stärker ausgeprägt als die Heterosexueller. Das sexuelle Verlangen unterscheidet sich von Person zu Person. Der eine möchte mehr, der andere weniger. Die Ausprägung der Libido steht in keinem Zusammenhang mit einer sexuellen Identität. Nymphoman kann jeder sein, unabhängig von Geschlecht und Sexualität.

8. Auf den ersten Blick sind Schwule bereits zu erkennen

Schwule Vorurteil Aussehen Bei weitem nicht jeder Schwule kleidet und stylt sich so auffällig!

Dieses Vorurteil hält sich standhaft. Ein kleiner Teil von Homosexuellen kleidet sich auffällig und ein großer Teil von Heterosexuellen ebenso. Männer, die mit Kleidung ihre Dominanz zeigen möchten, Frauen, die ihre Reize über das Maß hinaus betonen, sind an der Tagesordnung. Mittlerweile tragen auch heterosexuelle Männer rosafarbene Hemden und gehen damit gelassen um. Sie unterliegen ebenfalls dem Vorurteil, schwul zu sein. Offenbar macht es ihnen nichts aus und das ist gut so. Denn Kleidung sagt wenig bis gar nichts über die Sexualität aus.

9. Schwule übertragen AIDS

AIDS ist vermutlich in den Urwäldern Afrikas bei den Affen entstanden. Wie der Virus sich vom Affen auf den Menschen übertragen konnte, ist bis heute unklar. Eine Vermutung ist, dass durch den Verzehr von kontaminiertem Affenfleisch Ansteckungen stattgefunden haben. Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr kann der Erreger jetzt von Mensch zu Mensch übertragen werden. Kondome werden von Homosexuellen so wenig oder häufig gebraucht wie von Heterosexuellen. Jeder, der ungeschützten Geschlechtsverkehr ausübt, kann prinzipiell an AIDS erkranken, unabhängig davon, ob der Verkehr mit dem gleichen oder dem anderen Geschlecht stattfand.

10. Schwule haben nur Analverkehr

Analsex ist weit verbreitet, sowohl unter Homosexuellen als auch unter Heterosexuellen. Der eine mag es und der andere nicht. Unter den Homosexuellen gibt es durchaus Personen, die diese Praktik ablehnen. Sexuelle Praktiken – welche auch immer - sollten auf Freiwilligkeit beider Seiten beruhen. Das reicht aus.


Partner suchen

  Twittern

 

Ähnliche Erotik-Ratgeber

 

Die neuesten Er sucht Ihn-Kontaktanzeigen

Bin HOT in 17459
Bin HOT

Wer will sich heute blasen lassen?
Kommen, blasen lassen, gehen......
Zeit 16.30 Uhr Raum Koserow - Ückeritz

17459 Loddin

16.01.2022

Blowjob in 33378
Blowjob

28 185 80 Not geil hat bock jetzt noch zu blasen bei Interesse meld dich ;) solltest mobil oder besuchbar sein freue mich. Suche ab 40

33378 Rheda-Wiedenbrück

16.01.2022

Benutzbar gefesselt in 20095
Benutzbar gefesselt

Moin, sich jemanden der mich fesseln und benutzen will. Jemand der mich mal so richtig durchreitet, während ich gefesselt bin möchte sehr gerne ausgiebig und hart benutzt werden.

20095 Hamburg

16.01.2022

Aktive Top besuchbar suchen Bottom unbehaartet femboy crossder Passiv 18j bis 22j bekommst du tg auch wan du wilst in 80933
Aktive Top besuchbar suchen Bottom unbehaartet femboy crossder Passiv 18j bis 22j bekommst du tg auch wan du wilst

Bin 25j 180cm 78kg besuchbar top Dominant 
Du soltest unbehaartet rasiert bottom passiv 18j bis 22j sein.
Ich werde dich sehr gerne Dominieren 
Dein wünsche werd erfüllen lassen 
Zusammen filme...

80933 München

16.01.2022

M25 Braucht TG in 23669
M25 Braucht TG

Zu mir 25 , 1,84m 82kg schlank
Treffen gegen  TG Zeige gerne Füsse oder Untenrum. Falls du noch fragen hast gerne schreiben.
Bitte dich vorstellen.

23669 Timmendorfer Strand

16.01.2022

Relax  öl massage hoch erotik, und mehr in Düsseldorf city.... in 40219
Relax öl massage hoch erotik, und mehr in Düsseldorf city....

Hallo.... Grüße dich!
Relax, erotic, ganzkörper, massage im massageliege,und mehr in Düsseldorf city. 
30min, 60 min, und 90 min..

40219 Düsseldorf

16.01.2022

Mehr Er sucht Ihn-Anzeigen

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.

 

Bildquellen:
Bild 1: © mangostock / fotolia.com
Bild 2: © JanMika / fotolia.com