gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Erotik Frauen verstehen: Übersicht Erotik für Frauen: Was ist sinnliche Liebe wirklich?

Übersicht: Sex-Tipps, Beziehungsratgeber & mehr

Erotik für Frauen: Was ist sinnliche Liebe wirklich?

Erotik für Frauen: Hat die Erotik mit Sexualität und Pornografie zu tun, oder grenzt sie sich hier ab? Hier geht es um ein beliebtes Thema: die Liebe. Ein starkes Gefühl der Wertschätzung und Zuneigung, die ein Mensch für den anderen empfinden kann. Hier wird eine Haltung von inniger, tiefer Verbundenheit beschrieben, der die sogenannte zwischenmenschliche Beziehung weit übersteigt. Die sinnliche Liebe hierauf bezogen könnte mit Liebe "light" bezeichnet werden. Und die Erotik für Frauen ist dann eine schöne Ergänzung hierzu.

Welche erotischen Gedanken haben Frauen?Welche erotischen Gedanken haben Frauen?
Erotik, Liebe und Sexualität

Die Erotik hat zu allen Zeiten Hochkonjunktur. Eine erotische Ausstrahlung hat, nach Meinung der Frauen, nicht viel mit bloßer Nacktheit eines menschlichen Körpers zu tun. Die Stärke von erotischen Signalen geht vielmehr von bestimmten Kleidungsstücken aus, die getragen werden. Oder auch Gegenstände können dazu beitragen, erotische Fantasien zu wecken und ebenso Mimik, Gestiken, Körperhandlungen und Körperhaltungen.

Wodurch unterscheiden sich erotische Fantasien der Frauen von denen der Männer?

Gibt es hier einen großen Unterschied zu den erotischen Fantasien und Vorstellungen der Männer? Frauen mögen im Vergleich zu früher gerne beim Liebesspiel die Initiative ergreifen. Sie mögen auch Männer, die sich "nehmen" was da unter ihnen liegt und danach wieder ganz sanft und liebevoll zu ihr sind.

Es ist unterschiedlich, wie wir Menschen eben sind. Gut, wer darüber reden kann, was ein jeder sich wünscht. Männer mögen nach einer Studie gerne Frauen, die leicht bekleidet sind, um sich Appetit zu holen. Dann darf es aber bald "zur Sache gehen". Der Mann tickt eben anders.

Sind Erotikfilme Beziehungskiller?

Nach einer Studie über Erotik für Frauen hat sich herausgestellt, dass Frauen beklagen, dass ihre Männer zu viele Erotikfilme konsumieren. Dadurch hat sich die Wahrnehmung beispielsweise in puncto Ästhetik verändert. Hier wird die Messlatte, was Aussehen der Partnerin betrifft und sexuelle Praktiken, die verlangt werden, hoch angesetzt. Männer sind der Meinung, dass vorgegebene Szenen 1:1 übernommen werden können. Wo bleibt da die Erotik? Welchen Stellewert hat sie in der heutigen Zeit, wenn sie schon immer ein Thema war, von Epoche zu Epoche?

Was ist wahre Liebe?

Wahre Liebe ist so etwas wie Selbsterfüllung und Selbsterkenntnis im Gegenüber. Wenn die Schmetterlinge im Bauch nicht mehr so zahlreich vorhanden sind und diese bekannte nervöse Aufgeregtheit wieder verschwindet, was bleibt dann? Hier helfen die Liebesfilme aus dem Fernsehen mit einem Happy End nicht wirklich – im richtigen Leben sieht es meist anders aus und erweist sich als schwieriger.

Viele Menschen sind der Ansicht, dass wahre Liebe heißt, die eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen und sich für den Partner aufzuopfern. Wahre Liebe heißt wohl eher ein gegenseitiges Nehmen und Geben in einer harmonischen, toleranten und sehr verständnisvollen Beziehung.

Manche Frauen finden Dominanz erotischManche Frauen finden Dominanz erotisch
Was heißt kurzfristige Lustmaximierung?

Hat kurzfristige Lustmaximierung überhaupt etwas mit Erotik für Frauen zu tun? Wenn in einer Partnerschaft die kurzfristige Lustmaximierung in den Vordergrund gerät, sind alle anderen Werte verschwunden, oder rücken zunehmend in den Hintergrund. Hier wird "nur noch das Bett geteilt". Während bei der Liebe alles geteilt wird und alles einen anderen Stellenwert bekommt.

Innige Verbundenheit und gemeinsame Versionen deuten eher auf langfristige Beziehungen hin. Wir sind Individualisten und haben dementsprechend unsere Vorstellungen, Wünsche, Triebe und Sehnsüchte. So lässt sich auch nicht genau festlegen, was unter Erotik für Frauen zu verstehen ist.

Erotik und Sexspielzeug?

Es heißt, dass diverse Arten und Formen die Frauen auf jeden Fall zum sexuellen Höhepunkt kommen lassen. Was man den Männern ja nicht unbedingt nachsagen kann. Auch hier finden sich ja unterschiedliche Größen und Praktiken vor. Erotik für Frauen hat auf jeden Fall auch mit Sexspielzeuge zu tun. Wichtig ist hier zu beachten das für sich geeignete Material zu wählen. So ist ein Dildo aus Glas zwar schwer, lässt sich aber leicht reinigen.

Heute sind wir selbstbestimmende Frauen und wählen für unsere Erotik und damit unser Liebeslieben auch das passende Spielzeug aus. Denn, auch die Selbstbefriedigung gehört zu diesem Thema. Wie auch immer und um welchen Bereich es geht – die Erotik für Frauen hält viele Facetten zu diesem Thema bereit. Angefangen von sinnlicher Lust – alles was das Auge wahrnimmt, über Zweisamkeit oder Spaß alleine bis hin zu sogenannten Hilfsmitteln.

   

Ähnliche Erotik-Ratgeber

Die neuesten Erotik-Kleinanzeigen

saarlouis suche

suche jemand in raum saarlouis dilingen bin 26 bi , bin besuchbar 1’78 85 kg beschnitten

66740 Saarlouis

Heute, vor 1 Min.

Blasen, gerne gegenseitig

Hey, ich bin 24 Jahre und schlank und habe Lust auf Blowjob. Wir können gerne gegenseitig. Ich habe 18x4 cm.

Wer hat Lust?

26382 Wilhelmshaven

Heute, vor 2 Min.

Suche Outdoor

Suche 18-30 max.!!!
Outdoor in Neuerburg ab 22 Uhr.
Gern auch TG, aber kein muss

54673 Neuerburg

Heute, vor 2 Min.

Lecken?!

Hey hey,
Hast du gerade auch Lust? Würde dich gern etwas mit meinem Mund verwöhnen. Ich bin m28. Melde dich diskret bei mir ;-)

60325 Frankfurt (Main)

Heute, vor 2 Min.

Lust auf dich jetzt

Ich hab tierisch viel Lust dich zum Höhepunkt zu bringen jetzt gleich hier und heute

32361 Preußisch Oldendorf

Heute, vor 2 Min.

Jetzt

Bin 19 und Blase gerne 
 
bin nicht der dünnste und komme aus Wegberg 

41061 Mönchengladbach

Heute, vor 2 Min.

Mehr Erotik-Anzeigen

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.

Bildquellen:
Bild 1: © Essaka / fotolia.com
Bild 2: © Photo_Ma / fotolia.com