gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Erotik Prostitution Kondompflicht - Prostitutionsschutzgesetz 2017

Übersicht: Erotik-Ratgeber

Safety first!

Wegen der aktuellen Lage weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass zur Zeit auf persönliche Treffen verzichtet werden muss, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Durch die Verordnung § 2 (4) SARS-CoV-2-EindmaßnV ist in- und außerhalb von Betriebststätten das Erbringen von sexuellen Dienstleitungen untersagt.

 

Hinweis: Werbung für Prostitution ist nicht untersagt - Bordelle etc. dürfen wie alle anderen Betriebe im nicht-erotischen Bereich weiterhin werben. Auch für selbstständige Sexarbeit (z.B. in der eigenen Wohnung, im Auto und Haus- und Hotelbesuche) darf weiterhin Werbung gemacht und Termine für die Zeit nach der Corona-Pandemie vereinbart werden.

markt.de geht davon aus, dass sich alle Mitglieder verantwortungsbewusst und gesetzeskonform verhalten. Dazu gehört auch die Einhaltung der zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus ergangenen behördlichen Verfügungen.

Hinweise und Tipps für Sexarbeiterinnen hat der Berufsverand für erotische und sexuelle Dienstleistungen zusammengestellt: Corona-Virus: Das sollten Sexarbeiter*innen jetzt beachten

 

Schütze auch du dich vor einer möglichen Infektion und versuche dich an die allgemeinen Verhaltensempfehlungen zu halten:

  • Huste und Niese in die Armbeuge
  • Wasche dir regelmäßig die Hände
  • Halte die Hände vom Gesicht fern
  • Social Distancing - unser Tipp: Chatten, Videochatten und Telefonieren sind gute Möglichkeiten, um trotzdem in Kontakt zu bleiben!

 

Tagesaktuelle Informationen und Tipps, wie du dich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus schützen kannst, erhältst du hier beim Bundesgesundheitsministerium und auf infektionsschutz.de

 

 

Kondompflicht auf markt.de

Auf markt.de ist ungeschützter Sex nicht gestattet. Darüber hinaus gilt seit dem 01.07.2017 das Prostitutionsschutzgesetz und seitdem auch die Kondompflicht bei bezahltem Sex - Prostituierte dürfen keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr mehr anbieten und Freier dürfen nicht mehr nach "AO" (alles ohne) fragen.

 

Auf markt.de gilt: Sex nur mit Gummi

Kondome

Ungeschützter Sex ist auf markt.de tabu. In den Nutzungsbedingungen weist markt.de ausdrücklich darauf hin, dass Sex nur geschützt gesucht und angeboten werden darf - dies gilt sowohl für Anzeigen, als auch für Nachrichten an andere User. Entdecken markt.de-mitarbeiter Verstöße oder werden Verstöße gemeldet, wird der User für die weitere Nutzung auf markt.de gesperrt. markt.de macht übrigens keinen Unterschied zwischen Sex gegen Bezahlung oder nicht. Damit geht markt.de weiter als die im Prostitutionsschutzgesetz geregelte Kondompflicht, die lediglich Sex gegen Entgelt berücksichtigt. markt.de ist es wichtig, dass alle Mitglieder Treffen vereinbaren können, ohne ständig nach ungeschütztem Sex gefragt zu werden und somit auch Sex haben können, ohne Angst vor Geschlechtskrankheiten haben zu müssen.

Was beinhaltet die gesetzliche Kondompflicht?

Vaginalverkehr, Oralverkehr und Analverkehr sind seit dem 1. Juli 2017 nur noch mit Gummi erlaubt. Dazu zählen auch Umschreibungen wie z.B. “Französisch total”, “mit Aufnahme”, “Alles Ohne” oder andere verdeckte Formen, die für ungeschützten Geschlechtsverkehr stehen. Wichtig ist dabei, dass das Gesetz eindeutig sagt, dass sowohl Kunden als auch Prostituierte dafür sorgen müssen, dass der Verkehr geschützt stattfindet. Das bedeutet: Kunden dürfen nicht nach ungeschütztem Verkehr fragen und Prostituierte dürfen ihn nicht anbieten.

Der Freier haftet bei Verstößen

Der Kunde ist für die Einhaltung der Kondompflicht zuständig, ebenso wie die Prostituierte. Das bedeutet, dass Kunden die Prostituierte nicht fragen oder dazu drängen dürfen, die sexuelle Dienstleistung ohne Kondom zu erbringen. Auch "Stealthing", also das heimliche Entfernen des Kondoms beim Verkehr ohne Einwilligung der Frau, ist verboten. Selbstverstänldich dürfen Prostituierte keinen ungeschützten Verkehr anbieten - bieten Sie es an, machen Sie sich ebenfalls strafbar.

Auf was müssen Bordellbesitzer und Zimmervermieter achten?

Die Betreiber von Bordellen und Zimmervermieter müssen darauf achten, dass die Kunden die Kondompflicht ernst nehmen und darüber informiert sind. Dazu müssen in den Räumlichkeiten Schilder angebracht werden, die auf die Kondompflicht verweisen. Zwar kann der Vermieter nicht kontrollieren, ob die Prostituierte und der Kunde ein Kondom verwenden, er muss jedoch alle Vorkehrungen treffen, damit beide Seiten informiert werden.

Weitere verbotene Dienstleistungen

Schwangere Frau BabybauchSchwangere Prostituierte dürfen nicht mehr arbeiten.

Neben dem ungeschützten Geschlechtsverkehr sind auch Flatrate-Partys und der Sex mit Schwangeren verboten. Auch wenn eine Prostituierte nicht dafür wirbt, sondern ihre Schwangerschaft einfach verschweigt, darf sie nicht bis kurz vor der Geburt arbeiten. Der Mutterschutz im neuen Gesetz greift sechs Wochen vor dem Geburtstermin. Wer danach noch arbeitet oder eine schwangere Frau beschäftigt, zB in einem Bordell, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Es drohen erhebliche Strafen

Die möglichen Strafen sind extrem hoch und sollen insbesondere Freier davon abhalten, gegen die Kondompflicht zu verstoßen. Aber auch Prostituierte müssen bei Verstößen mit Bußgeldern rechnen und Betreiber können sogar ihre Konzession verlieren.

  • Bis zu 50.000 Euro zahlen Freier, die ungeschützten Geschlechtsverkehr praktizieren - sei es nun vaginal, oral oder anal.
  • Bis zu 1.000 Euro zahlen Prostituierte, die mehrfach gegen die Kondompflicht verstoßen.
  • Bis zu 10.00 Euro zahlen Betreiber, die gar nicht oder nicht ausreichend auf die Kondompflicht hinweisen oder gegen das Werbeverbot für Sex mit Schwangeren oder Flatrate-Partys verstoßen.

 

 

Diese Übersicht kann keine Rechtsberatung darstellen oder ersetzen. Die hier dargestellte Interpretation des Gesetzes kann sich jederzeit ändern. Dieser Ratgeber erhebt keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Irrtümer sind vorbehalten und alle Angaben ohne Gewähr. Fragen sollten mit einem Anwalt, Beratungsstellen oder der zuständigen Behörde direkt geklärt werden.


Erotik-Anzeige inserieren


 

Themen, die für dich auch interessant sein könnten:

Aktuelle Escort-Ladies

Sexy Stella 18 in 50667
Sexy Stella 18

Im Hotel besuchbar

50667 Köln

Heute, vor 2 Min.

Haus/Hotelbesuche/LKW in Berlin und Potsdam in 10777
Haus/Hotelbesuche/LKW in Berlin und Potsdam

Die Fotos sind 100% echt!
Hey bin Julia
Lust auf etwas warmes? Du bist bei mir genau richtig, wenn du deine Gedanken einfach mal von dem Alltag befreien möchtest ohne Zeitdruck. Mit mir kannst du...

10777 Berlin

Heute, vor 23 Min.

Escort Girl Delia in 40210
Escort Girl Delia

Hi,
ich bin Delia!
Wenn du auf der Suche nach einer Frau bist, die sich durch eine überdurchschnittliche Ausstrahlung, Sexyness und einem hohen Bildungsniveau auszeichnet, dann bist du bei mir genau...

40210 Düsseldorf

Heute, vor 38 Min.

Jung 20 Jahre Südländer bietet Sex für TG in 65183
Jung 20 Jahre Südländer bietet Sex für TG

Hey,
also wenn ich etwas eine Sache sagen könnte was mich besser als die anderen macht dann dass ich ein offener und auf Bedürfnisse eingehe und nicht selbstlos denke. Ich verlang nicht viel aber...

65183 Wiesbaden

Heute, vor 48 Min.

Allein gelassene in 52351
Allein gelassene

Brauch unterhaltung, spreche deutsch, russisch, englisch, streicheleinheiten, uvm. .....

52351 Düren

Heute, vor 48 Min.

Bei  mir privat bekommst wellness in 52349
Bei mir privat bekommst wellness

Ich brauch massage , du auch ? 

52349 Düren

Heute, vor 48 Min.

mehr Escort-Ladies

 

Der Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.

Bildquellen:

Bildquellen:
Bild 1: © babimu / fotolia.com
Bild 2: © Q / Fotolia.com
Bild 3: © kei907 / fotolia.com