gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Erotik Verhütungsmittel Ratgeber Tipps für die Verhütung mit der Pille

Tipps für die Verhütung mit der Pille

Liebe und SexSicherer Sex durch Verhütung
Mittlerweile gibt es unzählige Verhütungsmethoden auf dem Markt, mit denen man sicherstellen kann, dass man nicht ungewollt schwanger wird. Die beliebteste Methode ist die Pille, ein Klassiker der Verhütung.

Schwangerschaft effektiv ausschließen

Das weltweit verbreiteste Verhütungsmittel gegen Schwangerschaften bleibt die Pille. Sie gibt es seit mittlerweile etwa 50 Jahren und stellt eine sehr sichere Versicherungsmethode dar, wenn sie regelmäßig eingenommen wird und wenn darauf geachtet wird, dass die Wirkung nicht durch Krankheiten wie zum Beispiel Erbrechen oder Durchfall unterbrochen wird. Zudem sollte man sich, um Wechselwirkungen zu vermeiden, vor der Einnahme von anderen Medikamente bei einem Arzt oder Apotheker erkundigen, inwiefern sich die Pille mit anderen Medikamenten "verträgt". Die Pille ist verschreibungspflichtig und daher steht vor der Einnahme der Pille erstmal der Gang zu einem Frauenarzt an.

Nebenwirkungen mit dem Frauenarzt besprechen

Das ist ganz sinnig und gut, da man sich von dem Frauenarzt auch gleich darüber beraten lassen kann, welche Pille die richtige für einen ist. Mit Einnahme der Pille gehen gelegentlich Nebenwirkungen einger. Dazu gehören unter anderem Übelkeit, Migräne und eine Zunahme des Körpergewichts. Eine der positiven Nebenwirkungen der Pille ist, dass durch ihre Einnahme die Stärke der Blutungen reduziert werden kann. Das empfiehlt sich besonders für die Mädchen und Frauen, die während ihrer Menstruation immer oder häufig unter starken Blutungen zu leiden haben. Der Pille wird auch ein positiver Einfluss beim Kampf gegen Akne oder übermäßiger Körperbehaarung nachgesagt. Damit der Menstruationszyklus auch nach wie vor stattfinden kann, wird die Einnahme nach drei Wochen für 7 Tage unterbrochen. Es gibt aber auch Pillen, bei denen diese Unterbrechung nicht notwendig ist. Das ist erleichternd für viele, die Angst davor haben, den Zeitpunkt der erneuten Einnahme zu verpassen. Wenn man unter 20 Jahre alt ist, besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkasse die Pille bezahlt.

Zusätzlichen Schutz einplanen

Ein sehr sicheres Verhütungsmittel, das auf jeden Fall auch immer ergänzend zur Pille benutzt werden sollte, ist das Kondom, da es nicht nur vor einer Schwangerschaft, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten wie zum Beispiel Aids schützt. Besonders bei neuen Bekanntschaften und ersten Dates ist dessen Verwendung unbedingt zu empfehlen. Singles sollten beim Dating für alle Fälle Kondome im Haushalt vorhalten, auch wenn kein Geschlechtsverkehr bei einem Date ursprünglich geplant ist. Kondome gibt es beinahe in jedem Supermarkt oder Drogerie zu kaufen und man braucht für deren Erwerb kein besonderes Rezept. Eine Pille kann nicht vor Aids oder anderen Geschlechtskrankheiten schützen.

Verwandte Themen

Welche Verhütungsmittel gibt es? - Ratgeber zum Dating über Kontaktanzeigen

Ratgeber Casual Sex

Erfolg beim Blind Date - Tipps für die Partnerschaft