markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Traunstein Logo
Traunstein
0 km

Top 10-Rankings Übersicht

Vaginatraining - 5 Tipps, damit sie eng bleibt

Vaginatraining / Beckenbodentraining Vaginatraining kann nicht nur den Sex verbessern, sondern hat auch andere Vorteile.

Die Vagina ist ein schlauchartiger Muskel. Wie alle Muskeln lässt sich auch dieser wunderbar trainieren. Doch warum sollte unser Optimierungswahn nicht einmal an dieser intimen Stelle halt machen? Weil eine enge Vagina viel mehr Spaß beim Sex verspricht! Und davon profitiert nicht nur Dein Partner, sondern auch Du selbst. Der gesundheitliche Aspekt spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. Mit diesen fünf Tipps bekommst Du ein ganz neues Körpergefühl. Worauf wartest Du also noch?

1. Beckenbodentraining

Das hört sich zunächst einmal nicht besonders sexy an. Meist kommen wir mit diesem Begriff auch erst in Kontakt, nachdem wir ein Kind geboren haben. Doch die verschiedenen Übungen, die oft empfohlen werden, sind wirklich effektiv. Die Einfachste ist wohl folgende: Über den ganzen Tag verteilt spannst Du die Muskulatur immer mal wieder 10 bis 15 Mal hintereinander für fünf Sekunden an. Dies ist vergleichbar mit dem Einhalten des Urins beim Toilettengang.

Hier eine, die besonders sinnlich und auch ganz einfach durchzuführen ist: Du liegst auf dem Rücken und stellst Dir vor, dass eine Kugel in Deiner Vagina steckt. Nun beginnst Du damit, diese Kugel hin- und herzudrehen, abwechselnd in beide Richtungen. Später kannst Du auch ausprobieren, die imaginäre Kugel nach oben zu befördern. Viel Spaß bei diesem Experiment.

Vaginatraining Eine trainierte Vagina sorgt nicht nur für ein besseres Sexleben, sondern bietet auch gesundheitliche Vorteile.

2. Liebeskugeln und Vaginalkegel

Für alle, die es etwas sportlicher mögen, gibt es auch das passende Trainingsgerät. Dafür kannst Du unterschiedlich große und schwere Kegel in die Vagina einführen und dort halten. Der große Vorteil ist, dass hier klare Fortschritte erkennbar sind. Wenn der kleinste und leichteste Kegel anfangs noch Probleme macht, ist es ein tolles Erfolgserlebnis, sich an immer größeren und schwereren Gewichten zu beweisen.

Liebeskugeln bringen dagegen etwas mehr spielerische Leichtigkeit. Dabei handelt es sich um Kugeln mit Silikonüberzug, die in ihrem Inneren rotierende Gewichte beherbergen. Im Prinzip reicht es aus, die Liebeskugeln einzuführen und für etwa 15 - 30 Minuten in der Vagina zu lassen. Durch Bewegung wird der Effekt verstärkt, also kannst du einfach damit herumlaufen und Alltagsdinge verrichten. Durch die Rotation der Gewichte wird die Muskulatur zu Kontraktionen angeregt und der Beckenboden ganz nebenbei gestärkt.

3. High Heels

Zugegeben, gerade im Bett machen hohe Absätze etwas her. Aber ob Du es glaubst oder nicht, sie tun auch etwas für Deine Vagina. Bis zu 10cm hohe Absätze sorgen laut Studien für eine gute Körperhaltung, die das Becken in eine optimale Position bringt. Ganz nebenbei wird durch den veränderten Gang das Vaginalgewebe gestrafft. Gepaart mit der Tatsache, dass Frauen sich mit hohen Absätzen attraktiver und sexy fühlen, sind das gute Argumente für Stilettos.

High Heels Vaginatraining High Heels sehen nicht nur sexy aus, sie tun auch was für Deine Vagina.

4. Selbstbefriedigung und Sex

Eine willkommene Begleiterscheinung der Übungen ist, dass sie Lust auf Sex machen. Ist gerade kein Partner zur Hand, dann lebe Deine Lust einfach mal für Dich alleine aus. Jeder Orgasmus, ob beim Sex mit dem Partner oder bei der Selbstbefriedigung ist ein besonders erfüllendes und wirksames Training. Wenn Du es nicht sowieso schon tust, dann fange unbedingt damit an, den Penis oder den Vibrator fest mit Deiner Vagina zu umschließen. Stell Dir vor, Du schließt eine Faust um das gute Stück. Dadurch verstärkst Du Dein eigenes Lustempfinden und Dein Mann wird ebenfalls begeistert sein, denn auch er spürt viel mehr von Dir.

5. Medizinische Maßnahmen

Manchmal sind die oben genannten Tipps nicht ausreichend, um die Vagina zu straffen. Die Ursachen dafür können Veranlagung sein, anatomische Besonderheiten oder schwere bzw. mehrere Geburten. Hier kann die Medizin weiterhelfen. Bei der operativen Scheidenstraffung wird überschüssiges Gewebe entnommen und die Vaginalwände mit körpereigenem Fettgewebe aufgepolstert.

Eine neue, sanftere Methode kommt ohne Skalpell aus. Im Kampf gegen Falten hat sich die Thermi-Radiofrequenztherapie bereits bewährt. Bei der Vaginalstraffung wird ein Stab, der einem Dildo nicht unähnlich ist, in die Vagina eingeführt. Durch die spezielle Wellenlänge der Radiofrequenz wird dann Wärme erzeugt, die das Gewebe schmerzlos und praktisch frei von Nebenwirkungen schrumpfen lässt.

Vorteile von Vaginatraining

Vaginatraining Orgasmus Frauen können nach der Schwangerschaft ihre Lust wieder steigern.

Ein gezieltes Vaginatraining kann vor allem für Frauen nach der Entbindung von Vorteil sein. Das Training kann die Vagina wieder enger machen und so die Lust und das sexuelle Empfinden wieder steigern. Die Rückbildung wird verbessert. Zudem leiden viele Frauen nach der Geburt noch an leichter Inkontinenz. Diese kann durch gezieltes Training des Beckenbodens in den Griff bekommen werden.

Inkontinenz kann auch im Alter ein Problem werden - viele wissen jedoch nicht, dass ein Grund dafür eine zu schwache Beckenbodenmuskulatur sein kann. Die Straffheit lässt im Alter, nach langem Stehen oder erschütternden Sportarten wie Joggen einfach nach. Regelmäßiges Training, das schon frühzeitig beginnt, kann also vorbeugen. Nach einer OP im Bauchbereich wie einer Gebärmutter- oder Prostataentfernung kann das Muskeltraining ebenfalls sehr hilfreich sein.

Wer sich einfach nur besseren Sex durch das Vaginatraining verspricht, der wird ebenfalls belohnt. Wo mehr Muskeln im Spiel sind, kann auch mehr und vielfältiger gespürt werden - das betrifft Mann und Frau. Zudem hat Frau durch eine trainierte Vagina eine bessere Ausdauer, spürt alles viel intensiver und kann einen besseren Orgasmus bekommen.

 

Wie du siehst ist es gar nicht schwer, seine Vaginalmuskulatur zu straffen. Viele der Übungen kannst du ganz einfach in deinen Alltag einbauen. Doch wofür Du Dich auch entscheidest: Hauptsache ist, dass Du Dich wohl fühlst. Wir wünschen Dir jedenfalls viel Spaß dabei!

 

Erotikanzeige kostenlos inserieren

  Twittern

 

Ähnliche Ratgeber

Aktuelle Erotikanzeigen

Paar sucht Sie - für besondere Spiele 😇 in 29614
Paar sucht Sie - für besondere Spiele 😇

Du hast Deine devote Ader entdeckt und willst diese ausleben? Dann steige wenn Du weiblich und nett bist jetzt mit mir zusammen in den Fahrstuhl:
1 Stock: Du bekommst Dein Halsband: Du steigst aus...

29614 Soltau

29.01.2022

Carmen - Pocket Pussy Masturbator * NEU und original verpackt!!! * in 80331
Carmen - Pocket Pussy Masturbator * NEU und original verpackt!!! *

Willst du die Vagina von Pornostar Carmen ficken? Oder ihren Arsch? Oder auch ihr Maul? Dann lebe deine Fantasie aus und beglücke diese fantastisch lebensechte Nachbildung einer heißen, feuchten...

19,95 €

80331 München

29.01.2022

M devot sucht Aktiven Dom M in 39104
M devot sucht Aktiven Dom M

Suche aktiven Dom/Sad. Hengst, für das Wochenende, bin besuchbar, auch die Nacht über, lasse mich gern erziehen um deine Wünsche zu erfüllen, gern CBT, Bondage, Fixierung, Nackthaltung......, bin 47...

39104 Magdeburg

29.01.2022

Suche Boys zwischen 18 - 25 J. in 32756
Suche Boys zwischen 18 - 25 J.

Suche jüngere Typen 18-25 J., max ca 30 J. für einen blowjob (ich dich), gern auch ficken (du mich). Bevorzugt schlank bis sportlich und gut bestückt.

32756 Detmold

29.01.2022

Ich,M22 in 04416
Ich,M22

Hi, ich M22 suche eine dominante Frau, die auch Spaß daran hat, junge Männer zu dominieren. Ich selbst habe bisher keine Erfahrung und würde mich da gerne Einführen lassen:). Würde mich sehr über eine...

04416 Markkleeberg

29.01.2022

Welche Frau mag mit heißem Chat in 50667
Welche Frau mag mit heißem Chat

in den Tag starten?
Ich bin ein 40jähriger verdorbener Gentleman mit einer Vorliebe für verruchte Frauen.
Melde dich und wir heizen uns auf…

50667 Köln

29.01.2022

weitere Erotikanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / croisy
Bild 2: © Gina Sanders / Fotolia.com
Bild 3: © stefan weis / Fotolia.com
Bild 4: © Pixabay.com / Berzin

 

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.