0 km
zurück

Sex-Tipps & Beziehungsratgeber

10 Dinge, die Männer und Frauen im Bett abtörnend finden

Füße im Bett Mangelnde Körperhygiene ist ein echter Stimmungskiller.

Man sagt zwar im Allgemeinen, dass in der Liebe alles erlaubt ist, doch beim Liebesspiel sollten dennoch einige Dinge unbedingt vermieden werden. Sonst verfliegt die gemeinsame Lust schneller als gedacht. Die Liste an möglichen Abtörnern ist lang, deshalb haben wir hier die Top 10 der Dinge, die du unbedingt unterlassen solltest.

1. Mangelnde Körperpflege

Sex ist generell nicht besonders sauber. Wer aber glaubt, dass er nach mehreren Tagen ohne den Besuch einer Dusche noch als körperlich überaus anziehend angesehen wird, sollte sich diese Fehleinschätzung schnell eingestehen und in Zukunft besser auf eine ausreichende Körperhygiene achten.

2. Socken beim Sex nicht ausziehen

Socken sind nicht gerade das Kleidungsstück mit dem meisten Sex-Appeal. Deshalb sind die meisten Menschen nicht begeistert, wenn der Sexualpartner im Bett die Socken anlässt.

3. Den Partner mit falschem Namen ansprechen

Wenn sie ihn mit den Worten "Das ist super, Peter!" umschmeichelt, handelt es sich nicht unbedingt um ein echtes Kompliment, wenn er noch nicht einmal als zweiten Vornamen Peter im Ausweis stehen hat. Solche Freudschen Versprecher sind somit ein absolutes No-Go und können die Stimmung im Bett ziemlich drücken. Speziell, wenn es sich um die Vornamen ehemaliger Partner handelt. Statt körperlicher Lust kann es dann schnell passieren, dass längere Beziehungsdiskussionen zu nächtlicher Stunde erfolgen.

4. Vergleiche mit dem Ex

Frau sitzt verzweifelt im Bett Der Name der Exfreundin hat während des Liebesspiels nichts zu suchen.

Weder Frauen noch Männer mögen es zudem, wenn nach oder während des Sex Vergleiche oder Anregungen gemacht werden, die auf das Liebesspiel mit dem Ex-Partner abzielen. Sätze wie beispielsweise "Mit meinem Ex habe ich das oft so gemacht." sind in der Regel ein sicherer Abtörner.

5. Egoismus

Nur weil man selbst bestimmte Stellungen und Praktiken beim Sex bevorzugt, sollten diese nicht den gesamten Akt dominieren. Besser ist es, wenn beide Partner ihre persönlichen Vorlieben in einer für sie gewünschten Intensität ausleben können. Dies hat auch den Vorteil, dass es beim Liebesspiel weniger schnell langweilig wird. Den Anregungen durch den Partner für neue Stellungen sollte man sich ebenfalls nicht verschließen.

6. Zu Laut sein

Natürlich gehören zum Sex Geräusche dazu. Wer seinen Partner aber vor einem Hörsturz bewahren möchte, sollte sich beim Sex in der Lautstärke etwas zügeln. Denn wird es zu laut, wird dies oftmals als weniger antörnend betrachtet, speziell, wenn sich eventuell noch die Nachbarn gestört fühlen und dies durch vehementes Klopfen an der Wand während des Akts auch bekunden.

7. Währenddessen das Handy benutzen

Ein weiterer Fauxpas beim Sex betrifft das Smartphone. Dieses sollte während des Sex grundsätzlich keine Rolle spielen und eingehende Gespräche kurz annehmen zu wollen, ist absolut indiskutabel. Nicht nur, dass der Liebesakt unterbrochen wird, das Verhalten zeugt auch von wenig Interesse am Partner. Stattdessen sollte das Handy am besten ausgestellt werden oder, wenn es doch einmal klingelt, einfach ignoriert werden.

8. Kein Vorspiel

Kondom Ohne Absprache auf Verhütung verzichten? Ein No-Go!

Ein Liebesakt ohne Vorspiel kann durchaus reizvoll sein, wenn er von beiden Seiten so gewünscht wird. Ansonsten sollte man sich beim Vorspiel genügend Zeit nehmen, damit der Sex erfüllend und prickelnd ist. Auf der anderen Seite sollte man auf Signale des Partners achten, die einem klar machen, dass ein Vorspiel nicht in stundenlange Vorbereitung ausartet, auch dies kann ansonsten schnell zum Abflachen der Lust des Partners führen.

9. Verhütung vergessen

Es ist wenig antörnend, wenn auf die Verhütung nicht geachtet wird oder dies von einem der Beteiligten erst mehrmals angesprochen werden muss. Stattdessen sollte das Kondom als Schutz vor Geschlechtskrankheiten ohne große Diskussionen lieber spielerisch und unverkrampft in den Akt mit eingebunden werden.

10. Zu viel Dirty Talk

Wenig lustfördernd fallen zudem Exzesse beim Dirty Talk aus. Hierbei gilt, dass man beim Liebesspiel auf Signale des Partners achten sollte, die anzeigen, ob man mit dem jeweiligen Vokabular noch als anregend oder eventuell doch schon als beleidigend empfunden wird.

 

Kontaktanzeige kostenlos inserieren

 

Ähnliche Erotik-Ratgeber

Die neuesten Erotik-Kleinanzeigen

Dominante Hand sucht devote Sie in 32052
Dominante Hand sucht devote Sie

Du (erfahren oder unerfahren) möchtest Alltag vergessen mal die Lust genießen, begehrt zu werden.Schöne Stunden zu Zweit, unkompliziert, leidenschaftlich. Du hast vielleicht eine devote Ader in Dir,...

32052 Herford (Hansestadt)

Heute, vor 1 Min.

Sie sucht paar in 57072
Sie sucht paar

Hallo Ich bin Lisa:) 
 
24 Jahre jung und suche ein paar um Erfahrungen zu sammeln. 
 
Meldet euch mit einem Foto und eurem Alter :) 
 
Freue mich auf euch

57072 Siegen (Universitätsstadt)

Heute, vor 1 Min.

Wichsvorlage individuell für Dich 😈 in 26121
Wichsvorlage individuell für Dich 😈

Du willst heiße Bilder von einem Sexy Fetten Mädel gegen TG? Schreib mir deine individuellen Wünsche und ich lasse sie in Erfüllung gehen. 
Toys vorhanden.
 
*keine privaten Treffen derart
*kein...

26121 Oldenburg

Heute, vor 1 Min.

Er heute Nachmittag av passiv in 33605
Er heute Nachmittag av passiv

Hi ich m 48 bi rasiert bin heute Nachmittag in Bielefeld Stieghorst Besuchbar bei 100% diskretion! 
Lasse mich anal benutzen. Gerne auch paar willkommen! Mehr auf Nachfrage, aber nur melden wenn du...

33605 Bielefeld

Heute, vor 2 Min.

Füße lecken in 30171
Füße lecken

Du darfst meine Füße verwöhnen

30171 Hannover

Heute, vor 2 Min.

Ich will dich demütigen in 30171
Ich will dich demütigen

Schreib mich jetzt an und wir machen ein Treffen aus

30171 Hannover

Heute, vor 2 Min.

Mehr Erotik-Anzeigen

 

Dieser Artikel wurde von einem freien Redakteur verfasst; darin zum Ausdruck gebrachte Meinungen entsprechen nicht notwendig den Meinungen von markt.de.

Bildquellen:
Bild 1: © Gina Sanders / Fotolia.com
Bild 2: © gpointstudio / Fotolia.com
Bild 3: © Petro Feteka / Fotolia.com

 

zurück