gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Erotik BDSM- & Fetisch-Lexikon BDSM- & Fetisch-Lexikon - P-R: Pantyhose bis Rack

BDSM- & Fetisch-Lexikon von A-Z

 

BDSM- & Fetisch-Lexikon - P-R: Pantyhose bis Rack

Grafik BDSM Lexikon P, Q, R Hier gibt es Erkärungen zu Begriffen mit den Anfangsbuchstaben P, Q und R.

Paddle

Ein Paddle ist ein längliches und flaches Stück Holz. Manchmal ist dieses mit Leder oder Latex bespannt. Es wird verwendet, um dem Sklaven Schläge auf das Gesäß zu geben und ist daher ein Bestrafungsinstrument. Durch das Leder beziehungsweise Latex wird der Schmerz zusätzlich gesteigert. Da der Paddle eher breit ist entstehen keine Striemen wie beispielsweise bei einer Peitsche. Der betroffene Bereich rötet sich Schlag auf Schlag und ist vor allem zum Aufwärmen beim Spanking (Tipps) geeignet.

Panikhaken (Panic Hooks)

Panikhaken kommen bei vielen Bondage-Spielen zum Einsatz und lassen sich auch unter starker Belastung schnell öffnen. Falls beispielsweise der Sub ohnmächtig wird, kann der Haken eine höhere Sicherheit gewährleisten. Er wird dabei mit einem einfachen kurzen Ruck geöffnet. Dieses Hilfsmittel sollte jedoch aus Sicherheitsgründen nicht bei Hängebondage genutzt werden. Panikhaken gibt es sowohl mit Dreh- als auch Schiebeverschluss, sie bestehen aus Druckguss und haben eine Bruchlast von 400 Kilogramm.

Pantyhose

Bild Frau mit Nylonstrümpfen Glanz, Glätte und Gefühl der Nylons führen zu einer Erregung.

Die Pantyhose (deutsch: Strumpfhose) ist das Objekt der Begierde beim Nylon- oder Strumpfhosenfetischismus. Die erregende Wirkung der hautengen Hosen kann vom Glanz, der Glätte oder dem Gefühl des Materials auf der Haut entfaltet werden. Aber auch der bloße Anblick einer Strumpfhosen-Trägerin ist für den Fetischisten stark erotisierend. Es sind überwiegend Männer, die den Fetisch für Pantyhoses entwickeln.

Paypig

Bei einem Paypig oder Zahlschwein handelt es sich um einen Mann, der für Erniedrigungen und Beschimpfungen bezahlt. Ein Paypig ist sehr devot veranlagt und erfährt durch Demütigungen, Bestrafungen und Erziehungsmaßnahmen sexuelle Erregung. Absolute Unterwerfung ist dabei kennzeichnend. Bei der Bezahlung kann es sich neben Geld auch um andere materielle Geschenke handeln. Dabei erwartet der sogenannte Zahlsklave, mit Ausnahme der Erniedrigung, keinerlei Gegenleistungen.

Pegging

Beim Pegging verwendet die Frau einen Umschnalldildo und dringt anal in den Mann ein. Diese Praxis stimuliert die männliche Prostatadrüse. Wie bei einer Prostatamassage kann der Mann auf diese Art auch ohne Penisberührung einen Orgasmus erleben. Allerdings wird die Prostata erst bei genügend sexueller Erregung zur erogenen Zone. Viele Pegginganhänger genießen bewusst die vertauschten Rollen, indem sie als Frau eindringen und als Mann genommen werden.

Peitsche

Eine Peitsche ist ein Schlaggerät, welches früher zu Folter- und Bestrafungszwecken eingesetzt wurde und daher auch heute noch im BDSM-Bereich zur körperlichen Disziplinierung verwendet wird. Es gibt Peitschen in unterschiedlichen Ausführungen und aus verschiedenen Materialien, meist setzen sie sich aus einem Stiel und einem Strick oder Lederriemen, der sogenannten Peitschenschnur, zusammen. Beliebte Peitschenformen sind beispielsweise die Geißel, die neunschwänzige Katze und Klopfpeitsche oder Riemenpeitsche.

Pelzfetischismus

Beim Pelzfetischismus wird eine Person durch Felle und Pelze sexuell erregt. Die Formen können hierbei unterschiedlicher Natur sein. So reicht es bei manchen Menschen aus durch Berührungen, den Geruch oder den Anblick stimuliert zu werden. Andere fühlen sich erregt, wenn sie eine andere Person in Felle oder Pelze gekleidet sehen. Es gibt auch Menschen, die keinen Sexualpartner für diese Neigung benötigen, sondern alleine mit dem Objekt sexuelle Befriedigung erfahren.

Peniskäfig

Ein Peniskäfig ist ein erotisches Spielzeug, das den Zugriff auf die männlichen Geschlechtsteile sowie eine unerwünschte Erektion verhindert. Mit einem abgeschlossenen Peniskäfig wird dem Partner (Keyholder, meist Femdom) die Kontrolle über alle sexuellen Handlungen gegeben. Peniskäfige werden auch als Keuschheitsgürtel für den Mann bezeichnet. Es gibt sie als Rohre aus Plastik oder Edelstahl, die über den Penis gestülpt werden oder als Lederbänder sowie Plastik- oder Edelstahlringe, die um den Penis gelegt werden. Mehr Information unter Keuschhaltung für den Mann - Tipps.

Picazismus

Bei Picazismus erfolgt der Lustgewinn über den Verzehr von tabubehafteten Körperausscheidungen wie Kot, Urin oder Menstruationsblut. Es gibt daher Überschneidungen mit Urophilie, Koprophagie und Mysophilie, also die Vorliebe für Urin, Kot und Körpergerüche im Allgemeinen. Menschen, die Picazismus praktizieren, bereitet es Vergnügen, wenn ihnen jemand in den Mund uriniert, kotet oder menstruiert. Geruch, Geschmack und Konsistenz können die Erektion auslösen. In manchen Fällen kann Picazismus auch in Kannibalismus übergehen.

Pictophilie

Im Ursprünglichen bezeichnet Pictophilie das Studium von Gemälden zur Stimulation sexueller Bedürfnisse. Im weiteren Sinne ist auch die Betrachtung von Fotografien darunter zu verstehen. Sowohl Porträts als auch Landschaften können dem Pictophilen als Vorlage dienen. Mitunter fungiert die Pictophilie als Ersatz für den Geschlechtsakt, kann aber auch dessen Ergänzung sein. In manchen Fällen löst die Betrachtung von Kunstwerken einen höheren Reiz auf den Pictophilen aus als Geschlechtsverkehr.

Pinkelnde Weiber

Als Pinkelnde Weiber werden umgangssprachlich urinierende Frauen bezeichnet. Der Ausdruck wird beispielsweise von Natursektliebhabern verwendet, die es erregt, wenn Frauen urinieren. Dabei erregt es manche Männer bereits, wenn sie einer Frau beim Pinkeln zusehen. Andere stehen darauf, dass eine Frau sie anpinkelt und sie den Urin auf ihrer Haut spüren können. Wiederum andere lieben es, den Natursekt (Urin) zu schlucken und zu trinken. Auch der Uringeruch wird als erotisch empfunden.

Podophilie

Bild Füße / Podophilie Bei der Podophilie stehen die Füße im Mittelpunkt.

Podophilie beschreibt den Fußfetischismus. Dabei sind zahlreiche Spielarten möglich. Der Fetisch kann sich auf einen bestimmten Bereich des Fußes konzentrieren oder dem gesamten Fuß geschuldet sein. Einerseits dient es der Steigerung der sexuellen Lust des Podophilen den Fuß zu liebkosen, andererseits können die Füße bei dieser Spielart auch zur Stimulation der Geschlechtsorgane genutzt werden. Die Podophilie tritt häufig in Verbindung mit einem Schuhfetisch auf.

Polyamory

Man spricht von Polyamory (dt. Polyamorie), wenn man mehrere Personen zur gleichen Zeit liebt und eine intime Beziehung mit diesen führt. Dabei grenzt sich die Polyamory deutlich vom Fremdgehen oder Swingen ab. Im Gegensatz zu diesen herrscht bei der Polyamory vollkommene Ehrlichkeit untereinander und man geht mit den jeweiligen Sexualpartnern eine langfristige Beziehung ein. Des Weiteren ist jeder Beteiligte gleichberechtigt und ist mit dieser Form von Beziehung einverstanden. Tipps zur Dreierbeziehung hier.

Ponygirl

Ein Ponygirl ist eine weibliche Person, die von einer ihr übergeordneten Person zum Pferd gemacht wird. Hierbei muss das Ponygirl Verhalten und Bewegungsabläufe von einem Pferd nachahmen. Oft kommen auch Accessoires dazu, um die Situation realistischer darzustellen. Dazu gehören unter anderem Sattel, Zaumzeug aber auch die Peitsche. Falls möglich werden die Spiele auch in entsprechender Umgebung, beispielsweise auf einem Bauernhof, ausgetragen. Für Männer gilt der Begriff Ponyboy.

Ponyplay

Beim Ponyplay wird ein Partner als Pony verkleidet. Und so wird er auch behandelt. Das Pferd wird von seinem Besitzer dressiert und muss verschiedenste Herausforderungen bestehen. In vielen Fällen kommt es dazu, dass das Pony in der Öffentlichkeit in einem Reitstall präsentiert wird. Hierdurch wird die Macht des Eigentümers nochmals unterstrichen. Verschiedenste Emotionen werden dabei beim Pferd geweckt. Diese reichen von Erregung bis hin zu tiefster Scham. Das Rollenspiel gehört zum Petplay.

Pranger

Bei einem Pranger handelt es sich um ein Bestrafungs- oder Foltergerät aus dem Mittelalter. Hierbei werden der Kopf und die Hände in Ausbuchtungen zwischen zwei Platten fixiert. Er dient zur öffentlichen Zurschaustellung und zur Demütigung. Der Gefangene kann sich nicht gegen die Handlungen, die an ihm vorgenommen werden wehren. Gerne wird ein Pranger bei verschiedenen Rollenspielen eingesetzt. Er gehört zur Grundausstattung eines jeden Dominastudios - Pranger zum Verkauf hier.

Prinz-Albert-Piercing

Ein Prinz-Albert-Piercing (auch Prince Albert, kurz "PA") ist ein Intimpiercing durch Harnröhre und Penisschaft-Wand bis zur Eichelkranzfurche. Es endet mit einer kleinen Kugel oder Ball Closure Ring. Am weiblichen Körper heißt es dagegen Prinzessin-Albertina-Piercing.

Prinzenstab

Ein Prinzenstab ist ein Piercingschmuck, der in die Harnröhre des Penis eingeführt und zum Beispiel mit einem Prinz-Albert-Ring an der Eichel fixiert wird. Er ist in den meisten Fällen als Röhre konzipiert und aus Edelstahl gefertigt. Ein Prinzenstab soll das Lustempfinden beim Sex enorm steigern können. Alternativ wird dafür auch der Name Diabolo oder einfach die englische Bezeichnung Prince's Wand verwendet.

Prügelbock

Auch als Strafbock bezeichnet ist der Prügelbock so beschaffen, dass Rücken und Gesäß des Delinquenten für Schläge frei zugänglich sind und ein reflexhaftes Ausweichen unmöglich ist. Für aufregende BDSM-Spiele gibt es ihn in verschiedenen Ausführungen. Meist aus Edelstahl gefertigt und mit Leder überzogen, können sie auch mit Beinstützen oder Schlaufen versehen sein, damit sich der passive Partner nicht so leicht befreien kann.

Psychische Fesselung

Die Psychische Fesselung ist ein Spiel, bei dem der Bottom bewegungslos in einer bestimmten Haltung verharren muss. Welche Position das ist und wie lange er aushalten muss, befiehlt der Top. Im Gegensatz zur physischen Fesselung kommen dabei keine Hilfsmittel wie Seile oder Handschellen zum Einsatz. Es sind allein die Worte des Top, die den Bottom quasi mit unsichtbaren Fesseln schlagen.

Psycholagny

Bei der Psycholagny erreicht man den Orgasmus, ohne dass die Genitalien stimuliert werden. Allein die geistige Vorstellungskraft sorgt dafür, dass man nicht nur sexuell erregt wird, sondern auch zum Höhepunkt kommt. Für diese Praktik benötigt man sowohl eine ausgeprägte Fantasie als auch viel Übung. Erotische Bilder oder Videos können dabei unterstützend sein. 

Public Play

Public Play kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Spiel im Freien. Demütigung oder andere Vorgehensweisen werden dabei in der Öffentlichkeit oder auf speziellen Partys praktiziert. Oftmals ist das aufsteigende Schamgefühl dabei ein Teil der Erregung oder der Bestrafung. Bei Unbeteiligten werden diese Praktiken auf Unverständnis stoßen, was jedoch in vielen Fällen auch Absicht ist. Eine Unterwerfung wird somit öffentlich bewiesen.

Pushy Bottom

Pushy Bottom ist eine Bezeichnung aus dem BDSM-Bereich. Als Bottom bist Du während einer BDSM-Sitzung der passive Part, der Top nimmt die aktive Rolle ein. Unter einem Pushy Bottom wird ein besonders drängelnder Bottom verstanden. Er versucht, seine Bedürfnisse und Veranlagungen zu befriedigen, indem er durch Bitten, Flehen oder Drängeln den Top manipuliert. Dies kann ein Ausdruck dafür sein, dass der Bottom die Kontrolle nicht wirklich an den Top abgeben kann. Ein solches Verhalten wird auch "Topping from the Bottom" genannt. Um dem Pushy Bottom das Verhalten abzugewöhnen, ist oft ein Spanking hilfreich.

Putzsklave

Ein Putzsklave erbringt Reinigungsdienste für seine dominante Herrin und zeichnet sich dabei durch unterwürfiges Verhalten aus. Für den Putzsklaven gibt es verschiedene Motivationen, sich in diese Rolle zu begeben. Einigen geht es um die bloße Demütigung, anderen um die Fremdbestimmung durch eine strenge Führung der Herrin. Bestrafungen fordert der Putzsklave durch unsaubere Arbeit oder unangemessenes Verhalten ein. Viele reizt es, ihre Dienste in Lack-, Leder-, oder Latexkleidung oder auch als devoter Nacktputzer zu vollbringen.

Pyromanie

Bild Feuerzeug / Pyromanie Pyromanen haben eine hohe Faszination für Feuer.

Bei der Pyromanie besteht eine hohe Faszination bezüglich Feuer und Bränden. Es kann sein, dass Du Dich innerlich viel mit tatsächlicher oder versuchter Brandstiftung an Gebäuden oder anderem Eigentum beschäftigst, vielleicht genügen Dir aber auch kleinere, beherrschbare Feuerelemente. In jedem Fall ist der Gedanke an Feuer mit wachsender innerer Spannung und starker Erregung verbunden.

RACK

Unter der Abkürzung RACK versteht man ein bestimmtes, sexuelles Konzept innerhalb der BDSM Szene. RACK ist ein aus dem Englischen entnommenes Akronym, das für Risk-aware consensual kink steht. Auf Deutsch übersetzt: risikobewusstes einvernehmliches Ausleben sexueller Neigungen. Beim RACK sind sich die Beteiligten also genau darüber im Klaren, welche Risiken sie mit dem Ausleben ihrer Praktiken eingehen. Im Mittelpunkt steht beim RACK die Eigenverantwortung der an den Praktiken Beteiligten.

Rape Phantasien

Rape ist das englische Wort für Vergewaltigung. Fantasien beziehen sich also darauf. Diese Spiele haben nichts mit realen Vergewaltigungen zu tun. Es wird das Einverständnis beider Partner vorausgesetzt, um diese Fantasie zu erleben. In Dominastudios wird dabei auch von realistischen Überwältigungen gesprochen. Rapespiele spiegeln die Macht einer Herrin über ihren Sklaven wider, der gegen seinen Willen missbraucht und vergewaltigt wird.

Rauchfetisch

Der Rauchfetisch, auch als Capnolagnia oder Smoking Fetish bekannt, ist am meisten unter heterosexuellen Männern verbreitet. Ein Rauchfetischist empfindet es als erotisch, wenn eine Frau eine Zigarette oder Zigarre raucht. Ist der Rauchfetisch besonders stark ausgeprägt, löst er beim betrachtenden Mann eine Erektion bis hin zu Sucht- oder Unterwerfungsgefühlen aus. Durch gezieltes Pusten des Rauchs in das Gesicht wird die Stimulierung noch gesteigert. Ein Rauchfetischist kann auch ein Nichtraucher sein.

Retifismus

Retifismus bezeichnet die Neigung, von Schuhen sexuell erregt zu werden. Hierbei spielt die Mischung aus dem Geruch des Materials und von Schweiß eine besondere Rolle. Beim Retifismus gibt es verschiedene Abstufungen. So reicht manchen Personen allein der Besitz, um diesen Fetisch auszuleben. Andere erfahren durch Riechen und Ablecken sexuelle Erregung. Beim BDSM lecken die Sklaven die Schuhe oder Stiefel der Domina sauber.

Rigger

Ein Rigger ist ein Fesslungskünstler. Ein Rigger versteht sich vor allem auf kunstvolle Seil-Bondage und kann exotische Knoten genau schnell legen wie lösen.

Rohrstock

Ein Rohrstock besteht meist aus geschältem oder ungeschältem Rattan, aber auch aus Bambus oder Fiberglas. Er ist besonders bei sogenannten Englischen Erziehungsspielen beliebt, da er an die Bestrafung durch einen strengen Lehrer erinnert. Die beliebtesten Körperstellen zum Schlagen mit dem Rohrstock sind Gesäß oder Oberschenkel. Auch bei geringer Kraftanstrengung können hier schnell Striemen entstehen. Tabu sind immer die Nierengegend, Wirbelsäule, Hals und andere Gelenke. Mehr zum Spanking hierInformation zum Reitstock für Reiter hier

RW

Die Abkürzung RW steht für den Begriff Reizwäsche. Als solche wird Unterwäsche bezeichnet, die auf den Geschlechtspartner sexuell anregend wirkt. Die Schnitte dieser Kleidungsstücke betonen insbesondere die weiblichen oder männlichen Geschlechtsmerkmale. RW wird oft aus Stoffen wie Satin, Seide oder Spitze angefertigt, welche besonders erotisierend und sinnlich wirken. Neben raffinierten Slips, Tangas und Büstenhaltern umfasst Reizwäsche auch exklusivere Kleidungsstücke wie Strapsen, Korsagen und Strümpfe.


Jetzt inserieren

   

Weitere Seiten im Fetisch-Lexikon:

Sicherheitstipps:

Die neuesten Fetisch-Anzeigen

Geldsklave gesucht

18 Jährige sucht Geldsklaven der sich so richtig ausnehmen lassen will.

Nur ernst gemeinte Antworten!

30159 Hannover

Heute, vor 3 Min.

Süße Studentin macht dich mit ihrem Duft geil.

Hi, 
Ich bin 24, Studentin und dauerhaft feucht. Jetzt, in diesem Moment, passiert es schon wieder - wenn ich nur daran denke.
Ich bin verrückt danach!
Wenn du möchtest, schicke ich dir meinen...

10115 Berlin

Heute, vor 3 Min.

Ihn gesucht

Er reif sucht einen reinen von kopf an abwärts ganz rasierten sklaven( sexuell) von 45j-90j schlank dünn gebaut zwischen den Beinen von vorteil kein kv und kein Geld und Du solltest komplett tabufrei...

49084 Osnabrück

Heute, vor 3 Min.

Putzsklave

Erfahrener Putzsklave sucht eine neue Anstellung bei einer strengen Dame oder einem Paar. Absolute Diskretion wird geboten. Gerne regelmäßige Dienste. Sie können entspannen, während ich die niederen...

55246 Wiesbaden

Heute, vor 4 Min.

Suche Frauen die mir ins Gesicht treten .

hey suche Frauen 18 bis 25 die mir leichte Tritte ins Gesicht geben so dass keine Spuren hinterlassen werden. lecke eure schuhe danach noch sauber. bin 30 mobil aus SB. bitte schreibt mit Alter Bild...

66111 Saarbrücken

Heute, vor 4 Min.

Er 59

178, 100, sucht jüngeren ( ab 25 ) deutsch sprachigen devoten DWT, TV oder TS der sich bereitwillig in alle Lö..er nehmen lässt. Outdoor oder bei Dir
Keine F.I.

71063 Sindelfingen

Heute, vor 6 Min.

Mehr Fetisch-Anzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © vladimirfloyd / Fotolia.com
Bild 3: © Glebstock / Fotolia.com
Bild 4: © Pixabay.com / Unsplash